Dienstag, 8. September 2009

Flaute im Heimathafen

Heyho,

nein, ich bin nicht tot. Es ist nur komisch: Aktuell bin ich eigentlich ununterbrochen auf Achse. Nur irgendwas wirklich bloggenswertes kommt nicht bei rum. Es gab einige Aufenthalte in meiner aktuellen Zweitwohnung am anderen Ende der Stadt und Gegenbesuche. Es gab einige Caches, einige OSM-Updates. Es gab einen Kinobesuch und heute Abend den nächsten ("Inglourious Basterds" und "Public Enemies"). Hin und wieder musste man mal arbeiten gehen und die Oma besuchen. Auch Training hat Gott sei Dank wieder eingesetzt. Gestern bin ich einen halben Zahn ärmer, einen halben Kunstzahn reicher geworden. Ein neuer Rechner (besser: eine neue Rechnerin - Sarafina heißt die Gute) ist hier eingezogen und muss noch das Laufen gelehrt werden; dann kickt sie den altersschwachen Bruce raus. Und gerade wurde die Briefwahl für den 27. erledigt...
Nix spannendes los also.

Tja, der Terminkalender ist bis Ende Oktober vollgepackt mit Turnieren, Besuchen und Ferienlagern... Und trotzdem kann ich nichts bloggen. Morgen gehts jedoch für eine Woche nach Düsseldorf und Umland. Freu ich mich schon tierisch drauf. Der Ruhrpott wird unsicher gemacht mit dem explosivsten Gespann diesseits der Oder *freu*

Ah doch, WICHTIG! Denkt dran, dass am Samstag große "Freiheit statt Angst"-Demo ist! Also hingehen! (auch wenn ich leider nicht kann...)

Kommentare:

Pebeck hat gesagt…

public enemies is nicht so gut, wie ich ihn mir vorgestellt habe.

Mortimort hat gesagt…

"Zweitwohnung"? Aha :-D.
Ja wir werden schon gute Gründe für das Bloggen finden. Ich muss die Katzen füttern. Die eine hatte zwar schon Fliege, aber war ja nur Fast Food

s.furz hat gesagt…

wir haben kein kino