Samstag, 1. Dezember 2007

Sucht jetzt auch für Unterwasser

Heute Vereinsausflug gehabt. Dachten uns, dass wir uns vielleicht mal fern vom eigentlichen Metier treffen. Machen wir doch mal einen Ausflug ins Spaßbad:

Nachdem alle Rutschen durchprobiert waren, packt Trainer seine neue Errungenschaft aus:

Eine AquaDisc. Richtig: Frisbee jetzt auch für Wasser.

War schon mal was völlig anderes. Aufgrund des Widerstandes konnte man nicht ordentlich werfen (nicht die absolut schnittige Scheibe war das Problem, sondern die Arme...), und ohne Brille war man eh meist aufgeschmissen. Aber mit Brille konnte man doch eine ordentliche Rückhand "werfen" und dann hats echt Spaß gemacht. Schnell 2 Teams gebildet und uns das Ding (tja wie sagt man? zugeworfen? zugeschwommen? zugeschubst?) halt zu zugespielt. War schon sehr interessant und super anstrengend: Schwimmsprints, unter Wasser mit viel Kraftaufwand werfen, Luft holen, aufpassen, wo das Teil ist und ggf. 3m hinterher tauchen, da die Scheibe sinkt.


Spaß- und Sportfaktor hoch, daher: Gerne nochmal, aber bitte für alle mit Brille.

PS: Wir sahen nicht ansatzweise so professoniell wie oben aus. Eher vllt wie rechts. *gg*

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ihr schaut aber hübsch aus... ;)

Anonym hat gesagt…

Dachte glatt, Du hättest unbemerkt eine Unterwasserkamera mit dabei gehabt :-)
Ansonsten abwarten: Stefan klärt gerade die Anmietung des Brauhausberges inkl. Brillen, Schnorchel und Schwimmflossen.