Sonntag, 21. März 2010

LP-Kram

Und weil ich Bock auf bloggen hab, es sonst aber nix Spannendes zu berichten gibt, hier eine kleine Collage unserer gestrigen LostPlace-Tour (ehem. Furnierwerk und ehem. Regierungskrankenhaus der DDR). Sind mit Pebeck, einen befreundeten Cacherteam und Madame (!) losgezogen, haben unglaubliche Adrenalinschübe bei zwei T4,5ern gehabt (Die Hände haben noch Stunden später gezittert) und sind um einige Erfahrungen reicher wieder Heim gekehrt.

WARNING: Spoilers may be included!


Apropos: Die Uni Münster hat jetzt den
Hochschulsport Geocaching... Oh Mann... (Danke, Bonnie)

Kommentare:

Mortua hat gesagt…

Das oben links könnt ja glatt Capito sein. Gnaaaah. Ich bin für mehr Lost Places in meiner Umgebung.

S-Man hat gesagt…

Das Furnierwerk ist von der Location her schöner als Capito, die stages sehr viel härter vom T-Wert - aber Capito ist im Gesamtwerk besser: ich liebe die Art der Aufgabe da, weniger kraxeln, bessere Verstecke.

Pebeck hat gesagt…

wenn man bedenkt, dass es auch noch stark regnete, kann man auch den letzten halben Stern dazuzählen ;)